SONDERGALERIE AMATEURFOTOGRAF HANS NOVACZEK
 

 

  Festungsbauten der Monarchie 1809-1918
   
  Übersicht
   
     
Linz          Komorn         Olmütz          Wiener Schanzen          Palmanova
     
     
 

EINLEITUNG
Die Erkundung der Sechs Kärntner Festungen und die Beschäftigung mit dem Gebirgskrieg 1915-1918 in dieser Region hat mein Interesse am Festungsbau der österreichisch-(ungarisch)en Monarchie geweckt. 
Die Ereignisse rund um die Napoleonischen Kriege 1797-1813 ließ das Kaiserreich den Entschluss fassen, das Reich und seine Grenzen mit Festungsgürteln rund um strategisch wichtige Städte zu sichern. Die Entwicklung des modernen Festungsbaus setzte mit der Linzer Turmbefestigung ein und fand zu Beginn des Ersten Weltkrieges ihren Abschluss mit den damals hochmodernen Panzerwerken in Südtirol.
Österreichisch-(ungarisch)e Werke und Festungsbauten sind auch heute noch von Pola (Pula) bis Cattaro (Kotor) zu finden, ebenso u.a. in Verona, Peschiera, Przemysl und Krakau (Krakow).

 
     
     
  Linzer Turmbefestigung

 

   
  DIE MAXIMILIANISCHEN TÜRME  

Juni/Juli 2013

 
   

 

   
  Festung Komorn

 

   
  FESTUNG KOMORN 

Sternschanze (Csillag), Fort Igmand und Fort Sandberg (Monostor Eröd) in der ungarischen Stadt Komárom, September 2014

DIE PALATINALLINIE 

Bastion V, Bastion VI und Zitadelle in der slowakischen Stadt Komárno, August 2017

 
   

 

   
  Festung Olmütz

 

   
  WERK XIII, XVII, XXII 

Juni 2015

 
 

 

 

 

 
  Wiener Schanzen

 

   
  WERK X-XIII 
Alte Schanzen in Stammersdorf

DAS RAVELIN
auf der Simmeringer Haide

DER MAXIMILIANISCHE TURM
in Rothneusiedl

 

 
 

 

 

 

 
  Palmanova

 

   
  PALMANOVA
Festungsstadt südlich von Udine

April 2015

 

 
 

 

 

 
     
 
 
     
     
   www.novaczek.at © 2006-2017 | Alle Rechte an den Fotografien vorbehalten